• Portopalo

Mini-Sizilientour für Selbstfahrer – Inselosten

Eine 4-tägige Tour (3 Übernachtungen) inkl. Mietwagen + Hotel, um den Osten Siziliens zu erkunden

1. Tag: Catania

Ankunft in der wunderschönen Stadt Catania und Abholung des Fahrzeugs am Flughafen. Catania versprüht einen einzigartigen Charme: Das Stadtbild der wichtigsten Stadt Ostsiziliens ist nämlich von vielen prächtigen Bauten aus schwarzem Lavastein geprägt. Kein Wunder also, das die prunkvolle Barockstadt zum Welterbe der Unesco erklärt wurde. Diese faszinierende Stadt wird Sie mit ihren unzähligen Schätzen aus dem Spätbarock verzaubern. Die Verwendung von Lavastein verleiht ihren Bauten nicht nur einen einzigartigen Charme, sondern sorgte auch dafür, dass trotz eines großen Erdbebens 1693, das die Stadt fast komplett zerstörte, immer noch Überlieferungen aus dem römischen Zeitalter erhalten geblieben sind. Schließlich war Catania einst die Hauptstadt des Königreichs Sizilien, unter der Herrschaft des Hauses von Aragón. Zu den wichtigsten gehören die imposante Kathedrale, die der heiligen Agatha geweiht ist, die majestätische Piazza Duomo mit ihrem Elefanten aus Lavastein (Wahrzeichen der Stadt), das römische Amphitheater, das Opernhaus Massimo Bellini und Piazza Università. Auch die „pescheria“ (historischer Fischmarkt) und die Prachtstraße Via dei Crociferi sind ein Muss. In Letzterer befindet sich auch das Kloster Monastero di S. Benedetto, das im Roman des sizilianischen Autors Giovanni Verga „Storia di una Capinera“ (Geschichte eines Schwarzblättchens) eine wichtige Rolle spielt und zum Welterbe der Unesco gehört. Übernachtung in der Altstadt von Catania.

2. Tag: Ätna und Taormina

Er ist der höchste aktive Vulkan Europas und gehört zum Welterbe der Unesco: Seine Königliche Hoheit, der Ätna, erhebt sich majestätisch über der gesamten Region. Dabei genießen Sie bei einem Spaziergang zu den Silvestri-Kratern, die 1888 entstanden und mittlerweile erloschen und von Lavaformationen umgeben sind, einen einzigartigen Blick, wie von einer anderen Welt.
Taormina ist ein weltberühmtes Reiseziel, das Sie sich auf Ihrer Fahrt entlang der Ionischen Küste nicht entgehen lassen sollten. Sie ist berühmt wegen der malerischen Landschaft, der Schönheit ihrer Gewässer, ihren historischen Bauten und eines unbeschreiblichen Blicks auf das Meer und den Ätna! Die malerische kleine Ortschaft bietet ein atemberaubendes Panorama auf das Meer und den Ätna. Aber auch geschichtlich hat Taormina jede Menge zu bieten. Zu ihren kostbarsten Schätzen gehören das römisch-griechische Theater, der antike Dom und der Palast Corvaja. Ein echtes Muss in Taormina ist der Einkaufsbummel: In der Einkaufsstraße Corso Umberto reihen sich eine Vielzahl von Geschäften und Boutiquen dicht aneinander. Übernachtung in Catania.

3. Tag: Sirakus und Noto

Dieser Tag steht im Zeichen des sizilianischen Barocks! Eine wahre Augenweide ist Sirakus, die schönste ehemalige griechische Siedlung auf Sizilien und ein weiterer Grund dafür, dass der Osten der Insel zu beliebt ist. Im Parco Archeologico della Neapoli können Sie das monumentale griechische Theater, das römische Amphitheater sowie die Latomie del Paradiso mit dem beeindruckenden Ohr des Dionysios besichtigen.
Wenn man Sirakus mit einer Schatztruhe vergleicht, wäre Ortigia das schönste Schmuckstück darin. Auf der wunderschönen Insel laden die schneeweiße Kathedrale und der Brunnen Fontana Aretusa zur Besichtigung ein. Noto ist die Hauptstadt des sizilianischen Barocks, die auch als „Steingarten“ bekannt ist und wegen ihrer prächtigen Bauten zum Welterbe der Unesco ernannt wurde. Noto wurde nach der barocken Vorstellung einer „offenen Stadt“ errichtet und ist ein wahres Meisterwerk der Baukunst aus dem 18. Jahrhundert. Bei einem Spaziergang können Sie das historische Stadtzentrum in seiner ganzen Pracht bestaunen. Der Barockstil von Noto ist von schwungvollen Kurven, verspielten florealen Motiven, aufwendigen Schnitzereien und prächtigen Bauten und Gärten sowie Säulen und Engel, die die Fassaden von Kirchen und Abteien verzieren, geprägt. Wir empfehlen die Besichtigung des wunderschönen Palazzo Nicolaci im Barockstil, um den adligen Glanz vergangener Zeiten in Catania zu genießen.

4. Tag: Zyklopenküste und Acireale

Wir schließen unsere Minitour durch den Osten Siziliens an der wunderschönen Zyklopenküste ab, wo die Fischerdörfer Acicastello und Acitrezza, die durch die Romane des sizilianischen Schriftstellers Giovanni Verga berühmt geworden sind, liegen.
Hier verabschieden wir uns von der malerischen Ostküste, doch davor machen wir noch einen Spaziergang durch die Ortschaft Acireale, in der die Altstadt von barocken Bauten aus schwarzem Lavastein geschmückt ist. Hier endet Ihre Sizilien-Reise. Die Rückgabe des Mietwagens erfolgt am Flughafen und Sie können Ihre Heimreise antreten.

Buchen Sie jetzt oder fordern Sie weitere Infos an

Preise pro Person ab

196,00 € ohne Flüge

Fragen Sie uns diese Reiseroute nach Maß

Im Angebot enthalten
  • 3 Übernachtungen im 4*-Hotel in Catania oder Acireale. Doppelzimmer in B&B-Unterkunft (Übernachtung und Frühstück).
  • Mietwagen – Economy Class – Manuell – A/C – Fiat Panda o.ä. – 5 Passagiere – 4 Türen – 3 Koffer.
  • Unbegrenzte Freikilometer, Unfallschutz, Verkehrssteuer, Flughafensteuern.
  • MwSt.

Komplettschutz-Zuschlag für Mietwagen: ab € 11,00 pro Tag

Im Angebot nicht enthalten
  • Flüge
  • Kurtaxen (wo vorgesehen)
  • Eintritt zu Museen/Monumenten und Stätten, die vor Ort zu entrichten sind
  • Alles, was nicht ausdrücklich unter „Im Angebot enthalten“ genannt ist


Jetzt buchen

Mini-Sizilientour im Inselosten buchen. Kontaktieren Sie uns!

Touren, die Sie interessieren könnten:

Sie möchten Ihre Reise nach Ihren individuellen Wünschen gestalten? Stellen Sie Ihre Wunschreise zusammen!

Diese Seite teilen: