• Castello Agrigento

Große Sizilientour für Selbstfahrer

10-Tage-Programm mit Auto + Hotel

1. Tag: Ankunft in Palermo

Anreise am Flughafen von Palermo und Abholung des Mietwagens in der Filiale am Flughafen. Ihre Sizilientour beginnt. Freier Tag, um die wunderschöne sizilianische Hauptstadt zu besichtigen, die zu den historisch bedeutendsten Städten der Welt gehört. Dabei zeugen die zahlreichen Kunstwerke und Bauten von der glanzvollen Vergangenheit der Völker, die im Laufe der Geschichte hier lebten. Lassen Sie sich von der sizilianischen Küche verführen, die von den Fremdherrschaften auf der Insel beeinflusst wurde. Übernachtung in Palermo 4*-Hotel 4 – ohne Verpflegung.

2. Tag: Entdeckungstour durch Palermo

Entdeckung der verborgenen Schätze von Palermo: die wunderschöne Kathedrale, die Martorana-Kirche, den Normannenpalast mit der prächtigen Cappella Palatina, die Kirche San Giovanni degli Eremiti, die Casa Professa und die Kirche Chiesa del Santissimo Salvatore. Am Nachmittag geht es weiter nach Monreale, wo Sie die imposante normannisch-arabische Kathedrale mit ihrem wunderschönen Kreuzgang besichtigen können, die auch als achtes Weltwunder bezeichnet wird. Genießen Sie einen romantischen Spaziergang am Strand von Mondello: die Strandpromenade von Palermo wird von wunderschönen Villen im Jugendstil, Cafés und Restaurants (probieren Sie die Pasta mit Seeigeln und Meeresfrüchten) gesäumt… Übernachtung in Palermo ohne Verpflegung.

Optional: Full-Day-Guide zur Besichtigung von Palermo und Monreale.

3. Tag: Besuch in Segesta und Erice

Auf der Weiterreise zur westlichsten Spitze Siziliens lohnt ein Zwischenstopp in Segesta, wo Sie die wunderschöne Tempelanlage, im klassischen dorischen Stil besichtigen können, der zu den am besten erhaltenen Tempeln aus der Antike gehört. Danach begeben Sie sich auf eine Reise zurück in die Vergangenheit: die hoch auf dem Berg Monte San Giuliano gelegenen Ortschaft Erice, mit ihren engen Gassen und hervorragender lokaler Handwerkskunst, versprüht einen zeitlosen Charme. Lassen Sie den Abend bei einem traumhaften Sonnenuntergang über den Salinen von Trapani ausklingen! Hier lohnen auch die Mühlen und das Salinenmuseum einen Besuch. Zu den lokalen Spezialitäten gehört ein hervorragendes Cous Cous (Erbe der Araber, die die Speise nach Sizilien brachten), das mit Fisch zubereitet wird. Übernachtung in einem ganz besonderen Hotel in der Altstadt von Marsala: Das ehemalige Kloster aus dem XVII. Jahrhundert wurde restauriert und in ein Hotel umstrukturiert.

Optional: Führung durch Segesta.

4. Tag: Besichtigung der Insel Mozia und Marsala

Auf unserer Reise gelangen Sie zur kleinen, zauberhaften Insel von Mozia, antike phönizische Stadt aus dem VIII Jahrhundert v.Chr., die mitten in der riesigen Lagune von Marsala liegt. Inmitten der Insel befindet sich das wunderschöne Haus aus dem 17. Jahrhundert des sizilianisch-britischen Wissenschaftlers Joseph Whitaker, das heute als Museum fungiert und eine Vielzahl an Funden aus der Insel, Lilibeo (Marsala) und der Nekropole von Birgi, im Küstenabschnitt gegenüber von Mozia gelegen, beherbergt. Ebenso sehenswert ist La Casa delle Anfore (Amphorenhaus) hinter dem Museum. Am Nachmittag empfiehlt sich ein Spaziergang durch das Städtchen von Marsala, das mit seinen Gebäuden aus gelbem Torfstein, dem weißen Strand, den grünen Weinbergen in Kombination mit dem blauen Meer und dem Abendrot eine wahre Augenweide ist. Marsala lädt mit einer Vielzahl von Schätzen und einem einzigartigen Stadtbild zum Verweilen ein. Übernachtung im Hotel.

Optional: Weinkellerführung und Verkostung

5. Tag: Besichtigung von Selinunt

Die nächste Etappe Ihrer Reise durch Sizilien ist die antike griechische Stadt Selinunt. Die archäologische Fundstätte mit Blick auf das Mittelmeer ist der ausgedehnteste archäologischen Park Europas: Hier können Sie die Überreste der antiken Akropolis besichtigen. Wenn Sie möchten, können Sie auf Ihrer Weiterfahrt nach Agrigent in den kleinen Ortschaften eine Pause einlegen: Sciacca, Eraclea Minoa, Porto Empedocle. Zu den lokalen Spezialitäten gehören Frikadellen aus Sardellen, der Maccu (Saubohnensuppe) und die Stigghiole (Darmspieße). Wenn Sie sich für archäologische Funde interessieren, werden Sie vom Tal der Tempel in Agrigent begeistert sein: dieses gehört übrigens zum Welterbe der Unesco. Übernachtung im Hotel in Agrigent.

Optional: Führung durch die archäologischen Stätten von Selinunt und dem Tal der Tempel.

6. Tag: Caltagirone und Ragusa

Auf Ihrer Weiterfahrt gen Osten erreichen Sie die wunderschöne Gemeinde Piazza Armerina und die malerische Villa Romana del Casale, spätrömische Villa urbana und Welterbe der Unesco. Ihre nächste Etappe ist Caltagirone, die wegen ihrer Töpferkunst auch als die „Keramikhauptstadt“ Siziliens bekannt ist. Am Nachmittag können Sie Ragusa Ibla besichtigen, Wiege des sizilianischen Spätbarocks, in der Sie die wunderschönen Kirchen und den Garten Giardino Ibleo bestaunen können. Hier wurden 14 der 18 Monumente zum Welterbe der Unesco erklärt. Übernachtung in einem wunderschönen, historischen Hotel.

Optional: Führung durch eine Keramikwerkstatt. Führung durch Ragusa & Ragusa Ibla.

7. Tag: Exkursion durch den Sizilianischen Barock

Die heutige Tour steht im Zeichen des sizilianischen Barocks. In Modica befinden sich unzählige Schätze der barocken Bauwerkskunst, weshalb die Stadt zum Welterbe der Unesco erklärt wurde. Danach geht es weiter nach Noto, Hauptstadt des Sizilianischen Barocks, die auch als „Steingarten“ bekannt ist und wegen ihrer prächtigen Bauten zum Welterbe der Unesco ernannt wurde. Hier können Sie den Palazzo Nicolaci, Residenz des sizilianischen Adels, besichtigen. Probieren Sie auch unbedingt die köstliche Granita, ein sizilianisches Sorbet, das in den Bars und Cafés der Einkaufsstraße verkauft wird. Lassen Sie abschließend den Tag in Sirakus, der schönsten und größten ehemaligen griechischen Kolonie Siziliens, ausklingen. Hier können Sie den Parco Archeologico della Neapolis besichtigen oder einen entspannenden Spaziergang zur Insel von Ortigia unternehmen, wo die wunderschöne Kathedrale und der berühmte Brunnen Fontana Aretusa stehen. Übernachtung in Sirakus im 4-Sterne-Hotel.

Optional: Besichtigung einer renommierten Schokoladenmanufaktur, in der Sie mehr über die verschiedenen Phasen zur Herstellung der „Speise der Götter“ erfahren können. Verkostung von feiner Schokolade, die nach einem antiken Rezept der Azteken hergestellt wird.

8. Tag: Catania und Zyklopenküste

Ihre Reise geht weiter nach Catania, deren Altstadt zum Welterbe der Unesco erklärt wurde.
Sie überqueren die „pescheria“ (den historischen Fischmarkt), um zur Piazza del Duomo mit ihrer wunderschönen Kathedrale zu gelangen und den Elefanten aus Lavastein zu bewundern und erreichen dann die Piazza Università. Danach erreichen Sie die Prachtstraße Via dei Crociferi, wo sich auch das Kloster Monastero di S. Benedetto befindet, das im Roman des sizilianischen Autors Giovanni Verga „Storia di una Capinera“ (Geschichte eines Schwarzblättchens) eine wichtige Rolle spielt und zum Welterbe der Unesco gehört. Am Nachmittag können Sie einen Spaziergang entlang der wunderschönen Zyklopenküste unternehmen und die Fischerstadt Aci Castello besichtigen, der ersten Siedlung an der Zyklopenküste, die so genannt wurde, weil die großen Felsen, die aus dem Wasser ragen, so aussehen, als hätte sie ein Riese dorthin geworfen. Der Legende nach warf der erblindete Polyphem damit nach Odysseus, als dieser mit seinem Schiff von der Zyklopeninsel flüchtete. Das Meer ist zweifelsohne die Hauptattraktion von Aci Castello! Der Küstenstreifen mit dem stimmungsvollen Schloss und der dichten Vegetation aus Zitrusbäumen, Palmen und Agaven gehört zu den von Künstlern am meisten porträtierten Orten Siziliens, wodurch er auch im Ausland bekannt ist.

Optional: Führung durch Catania.

9. Tag: Ätna und Taormina

Heute geht es zum Ätna, dem höchsten aktiven Vulkan Europas und Welterbe der Unesco. Von dort aus können Sie die Silvestri-Krater erkunden: Die 1888 entstandenen Vulkankrater sind mittlerweile inaktiv und beeindrucken durch wunderschöne Formationen aus Lavagestein. Hier sind auch viele Imkereien ansässig.
Am Nachmittag erreichen Sie das bezaubernde Städtchen Taormina, das für seine traumhafte Landschaft und den einzigartigen Blick aufs Meer und den Ätna bekannt ist. Wir empfehlen die Besichtigung des Römisch-griechischen Theaters, des antiken Doms und des Palastes Corvaja.

Optional: Führung auf dem Ätna mit Seilbahn und Geländewagen.

10. Tag: Check-Out

Abreise zum Flughafen, Fahrzeugabgabe und Ende der Tour-Dienstleistungen.

Buchen Sie jetzt oder fordern Sie weitere Infos an

Preise pro Person ab

670,00 € Min. 2 Pax

590,00 € Min. 2 Pax

im Doppelzimmer, ohne Flüge

Fragen Sie uns diese Reiseroute nach Maß

Im Angebot enthalten
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel in Palermo Zentrum
  • 2 Übernachtungen im 3*-Hotel in Marsala Zentrum
  • 1 Übernachtung im 4*-Hotel in Agrigent
  • 1 Übernachtung im 4*-Hotel in Ragusa Zentrum
  • 1 Übernachtung im 4*-Hotel in Sirakus Zentrum
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel in Catania
  • Doppelzimmer in B&B-Unterkunft (Übernachtung und Frühstück).
  • Mietfahrzeug: Mittel- / Kompaktklasse – 4 Türen – Manuell – A/C. Volkswagen Polo/Golf 1.2 o.ä. Unbegrenzte Freikilometer, Unfallschutz, Diebstahlschutz, Werkstattsteuer, Verkehrssteuer. Abholung am Flughafen Palermo und Rückgabe am Flughafen Catania.
  • MwSt.

Komplettschutz-Zuschlag für Mietwagen: ab € 11,00 pro Tag

Im Angebot nicht enthalten
  • Flüge
  • Eintritt zu Museen/Monumenten und Stätten, die vor Ort zu entrichten sind
  • Kurtaxen (wo vorgesehen)
  • Oneway-Gebühr für den Mietwagen, vor Ort zu entrichten
  • Alles, was nicht ausdrücklich unter „Im Angebot enthalten“ genannt ist


Jetzt buchen

Große Sizilientour buchen. Kontaktieren Sie uns!

Touren, die Sie interessieren könnten:

Sie möchten Ihre Reise nach Ihren individuellen Wünschen gestalten? Stellen Sie Ihre Wunschreise zusammen!

Diese Seite teilen: